Einen ersten großen Erfolg konnte der Hebammenprotest erreichen: Bereits nach drei Tagen war die erforderliche Anzahl der notwenigen 50.000 UnterstützerInnen erreicht. Heute am 17. Mai liegt die Zahl der UnterzeichnerInnen bei 85.653.

Das Vorgehen bei einer erfolgreichen Petition ist ein öffentlicher Anhörungstermin im Bundesttagspetittionsausschuss.
Viele weitere Unterschriften sind nötig, um die Dringlichkeit und die breite Unterstützung der Petition zum Ausdruck zu bringen:
Die Petition ist hier zu finden: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=11400
Und der Hebammenverband stellt eine Anleitung bereit:http://www.hebammenverband.de/index.php?id=1342#c2274

Am 26. Mai findet nach Angaben des Hebammenverbandes (wol aufgrund des erfolgreichen Protestes) ein Gespräch mit dem Bundesgesundheitsminister statt. Die Situation ist wie bereits geschildert dringend, da viele Hebammen ab 1.7.2010 aufgrund der hohen Versicherungsbeiträge ihre Arbeit nicht mehr weiterführen können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Werden Sie automatisch über neue Artikel informiert

Abonnieren Sie das Blog per Email. Natürlich kostenlos.

Schwangerschaftbegleiterin. Ich helfe Dir, eine positive, grandiose Schwangerschaft und Geburt zu erleben.

Similar Posts

Leave A Comment