Eine Folgeschwangerschaft – also eine Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt – ist selten „rund und glücklich“. Ängste, Sorgen und Zweifel begleiten die Schwangeren dann – Ängste, so groß, real und existenziell wie sie die meisten von uns nur sehr selten erleben.

Gerade weil eine Folgeschwangerschaft geprägt ist von der Angst, von dem sehr schmerzlichem Verlust in der letzten Schwangerschaft, von dem „von Tag zu Tag hangeln“ und dem brennenden Wunsch nach einem einem gesunden Kind – also ein permanenter emotionaler Ausnahmezustand ist – möchte ich allen Folgeschwangeren eine Doula oder eine andere Art von Schwangerschaftsbegleitung ans Herz legen.
Zwar kann auch mit Begleitung niemand in die Zukunft sehen, und auch die kompetenteste Doula oder Schwangerenbegleiterin kann nicht dafür sorgen, dass dieses heiß ersehnte Wunschkind glücklich und gesund auf die Welt kommt. Aber eine Begleitung erleichtert das Im-hier-und-jetzt sein, gibt den positiven Gefühle Raum zu geben.

Denn auch, wenn die Zukunft nicht in unserer Hand liegt, so liegt doch das Jetzt in unserer Hand. In einer solchen Emotionalen Herausforderung ist es so wichtig, dass die Frau immer wieder Auftanken kann, Kraft finden. Ruhe, Vertrauen, Glück. Wenigstens momenteweise. Und im Idealfall können diese Momente wachsen.

Sich-selbst-etwas-gute-tun ist schon für „einfache“ Schwangerschaften wichtig – für Schwierige um so mehr. Es wird aber meistens auch umso schwieriger für die Frau, sich diese Fürsorge selber zukommen zu lassen und wirklich Raum, Ruhe und Entspannung zu finden – das ist mit ein wenig Hilfe von Außen deutlich einfacher.

Und wenn die Frau möchte, so kann sie die Tatsache, dass sie sich sowieso sehr intensiv mit der Schwangerschaft auseinandersetzt, auch dazu nutzen, gleich eigenmächtig darin einzutauchen und in sich selbst und ihre Gefühle und ihre Schwangerschaft zu forschen. Denn das Gefühl der Eigenmacht und Eigenverantwortlichkeit ist es, was wir Menschen so brauchen, um glücklich sein zu können. Und gerade eine Folgeschwangerschaft bringt ja das Gefühl mit sich, dem Schicksal ausgeliefert zu sein, einfach nur hoffen und bangen zu können – da einfach irgendwie durch zu müssen. Je mehr die Frau aktiv und selbstbestimmt sich mit den Herausforderungen beschäftigen kann, um so mehr Raum eröffnet sich für Vertrauen und positive Gefühle. Die Probleme, Ängste, die große Unsicherheit – all das ist auf jeden Fall da – aber Frau kann sich entscheiden, bewusst damit zu arbeiten, aktiv sich an diesem Erleben zu beteiligen oder zu versuchen, da irgendwie einfach durchzukommen. Beides ist kein einfacher Weg und es ist die Entscheidung der Schwangeren, welchen sie einschlägt. Eine Entscheidung, die auch an jedem Tag einzeln getroffen werden kann.

Ich biete Begleitung für Folgeschwangerschaften an.
Sowohl als regelmäßige Begleitungen (auch via Videochat), als auch einzelne Sitzungen nach Wunsch, z.B. für Entspannungs- und Auftank- Übungen.Eine Stunde kostet 45 Euro, ein Sozialtarif ist möglich
Für Details und Fragen setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.

Opt In Image
Positive, mutmachende Gedanken
Affirmationen für Deine Schwangeschaft

Erhalte kostenlos16 Affirmationen (positive Glaubenssätze) für Deine Schwangerschaft. Einfach hier den Newsletter abonnieren mit bunten positiven Newsletter mit wertvollen Tipps für Schwangerschaft und Babyzeit.

Der Newsletter wird Datenschutzrechtlich korrekt verschickt und Du kannst Deine Einwilligung jederzeit widerrufen. Und das war sogar schon immer so.

Schwangerschaftbegleiterin. Ich helfe Dir, eine positive, grandiose Schwangerschaft und Geburt zu erleben.

Similar Posts

Leave A Comment