Ein Gastbeitrag von Nina Weber, Mama von 2 Kindern (6 und 1), Autorin und Bloggerin bei www.laktosefrei-leben.de und www.land-der-abenteuer.de.

Fast jeder Roman und jeder Film mit einer schwangeren Heldin macht sich über die Essgelüste schwangerer Frauen lustig. Mal muss es nachts um halb zwei partout ein Burger mit Zwiebeln sein, andere essen schon auf dem Heimweg vom Supermarkt die Tüte Lakritzschnecken leer – runtergespült mit Tomatensaft und Ginger Ale. Lasst euch nicht einreden, dass diese anfallartigen Gelüste Einbildung sind!
schwanger
Lust auf Ungewöhnliches
In der Schwangerschaft gibt es zwei Varianten der Lust auf ungewöhnliches Essen: Gelüste und regelrechte „Süchte“, die phasenweise auftreten.
Gelüste werden vermutlich (man ist sich da noch nicht so sicher) durch die veränderte Speichelzusammensetzung in der Schwangerschaft ausgelöst. Die Mama in spe nimmt Geschmack anders wahr, fährt zum Beispiel total ab auf die Kombi aus herzhaft und süß.
Je häufiger fades Essen auf eurem Teller landet, desto stärker wird nach 1–2 Tagen das Verlangen nach „Abartigem“. Ich outete meine Schwangerschaft unfreiwillig sehr früh vor Kollegen im Kino, weil ich Tortilla-Chips und Gummibärchen aß. Gleichzeitig. Mit den Gummibärchen als Belag auf den Chips, zusätzlich zu Chili-Ringen und Käse … ;- )

Heißhunger
Die Sucht nach einem ganz bestimmten Essen tritt meist auch anfallartig auf, kann aber viel stärker sein als die Lust auf eine ungewöhnliche Kombi. Man fühlt sich im Extremfall körperlich unwohl, je länger man auf das Nahrungsmittel verzichten muss, auf das man Heißhunger hat. Es muss eben wirklich jetzt gleich ein Lachssteak oder ein Milchshake sein. Hinter diesen Süchten steckt ganz oft ein Mangel an bestimmten Nährstoffen in der Schwangerschaft.

Jennifer, die Hebamme, die mich beim Schreiben meines Buches “Laktosefrei essen in der Schwangerschaft” beraten hat, schlägt “ihren” Schwangeren folgendes vor:
Während der Schwangerschaft immer mal wieder hungrig einkaufen gehen, mit viel Zeit in einem richtig gut bestückten Supermarkt (egal, wie teuer der ist). Werft alles in euren Wagen, auf das ihr SO RICHTIG Lust habt oder in das ihr vor lauter Sucht gleich reinbeißen könntet. Denkt nicht nach, wertet es nicht (also nicht: „Was?!! So eine Kalorienbombe?!“), einfach rein damit in den Wagen. Ganz modern könnt ihr’s auch mit dem Handy fotografieren; dann müsst ihr nachher nicht so viel zurück in die Regale räumen. ;o )
Wenn ihr allen Süchten gefolgt seid, haltet ihr an einer ruhigen Ecke an und analysiert, was ihr euch in den Wagen gepackt habt. Gibt es ein Thema?

Ist zum Beispiel alles voll mit Fisch in jedweder Form (TK-Fisch, Räucherfisch, Fischdosen)? Oder mit Milchprodukten? Vielleicht ist der gemeinsame Nenner auch Salz: herzhafte Gerichte, Salzgebäck, Süßkram wie saure Pommes, Salzbrezeln.
Was will euch euer Körper damit sagen?

  • Kriegt er vielleicht zu wenig Jod (Fisch-Heißhunger; auch unspezifischer Heißhunger auf viele und schnelle Kohlehydrate)?
  • Oder zu wenig Eiweiß (Fisch, Eier, Baiser, Molkeriegel, Sahniges)?
  • Zu wenig gutes Öl durch die Nahrung (zum Beispiel Eis, Fettgebackenes)?
  • Zu wenig Kalzium?
  • Zu wenig Eisen (Fleisch, Würstchen etc.)?

Kauft euch das, von dem ihr annehmt, dass es euch fehlt. Und zwar in der reinsten Form! Der Trick ist also nicht, den übervollen Einkaufswagen zur Kasse zu schieben ;- ), sondern beispielsweise den jodreichsten Fisch als TK- oder frischen Fisch zu besorgen! Oder Kalzium-reiche Produkte (zum Beispiel Milch, Joghurt; Kalzium-angereichertes Mineralwasser) oder Kalzium-Brausetabletten mitnehmen, anstatt drei Kilo Käse, Pizza und Eis …

Es macht Spaß, auch bei weniger Offensichtlichem nachzuforschen: „Was ist hier der gemeinsame Nenner?“ Ich habe zum Beispiel zu Beginn der Schwangerschaft immer wieder ganz starken Heißhunger auf Walnüsse und grünes Gemüse gehabt und keine Gemeinsamkeit gesehen. Dank „Dr. Wikipedia“ habe ich dann herausgefunden, dass beides hohe Mengen Folsäure enthält – und tatsächlich hatte ich nach der ganzen Spuckerei der ersten Wochen vergessen, Folsäuretabletten zu nehmen …
Wichtig zu wissen, ist, dass Dein Körper Dir nur echten Heißhunger signalisieren kann, wenn die Ernährung halbwegs gesund und ausgewogen ist. Sobald man häufiger Zucker und schnelle Kohlehydrate isst, gibt’s zwar jede Menge Heißhunger-Anfälle, aber die haben dann nichts mit der Schwangerschaft oder einem Mineralstoffmangel zu tun ;- )

Bevor du zu Nahrungsergänzungsmitteln greifst oder wenn du immer wieder einen Mangel an bestimmten Nährstoffen bei dir vermutest, besprich dich am besten mit deiner Hebamme oder Gynäkologin. Vielleicht macht sie dann auch ein Blutbild.

Ich freue mich von euch zu hören (www.facebook.com/NinaWeber.Seashell) und wünsche euch eine tolle Schwangerschaft!

Eure
Nina

Mehr Tipps und viele Rezepte findet ihr in meinem E-Book

cover_laktosefrei_essen_schwangerschaft_nina_weber_small
Nina Weber: Laktosefrei essen in der Schwangerschaft
Kindle E-Book
2,99 Euro
55 Rezepte
über 20 Seiten Hintergrundwissen zur Ernährung in der Schwangerschaft, die in Zusammenarbeit mit einer Hebamme entstanden sind

Keine Sorge übrigens: Wer Laktose esse darf, kann die Rezepte natürlich einfach mit normalen Milchprodukten zubereiten.
Es sind übrigens nicht nur gesunde Low Carb-Rezepte enthalten, sondern auch High Carb-Favoriten wie Gratins und Cremè Brulée oder Meersalz-Karamellbonbons ;- )

Opt In Image
Positive, mutmachende Gedanken
Affirmationen für Deine Schwangeschaft

Erhalte kostenlos16 Affirmationen (positive Glaubenssätze) für Deine Schwangerschaft. Einfach hier den Newsletter abonnieren mit bunten positiven Newsletter mit wertvollen Tipps für Schwangerschaft und Babyzeit.

Der Newsletter wird Datenschutzrechtlich korrekt verschickt und Du kannst Deine Einwilligung jederzeit widerrufen. Und das war sogar schon immer so.

Schwangerschaftbegleiterin. Ich helfe Dir, eine positive, grandiose Schwangerschaft und Geburt zu erleben.

Similar Posts

1 Comment

  1. Kerstin 9. April 2013 at 00:42 - Reply

    Klingt lustig, kann ich aber nachvollziehen.
    Ich hatte zu Beginn jeder Schwangerschaft ganz extrem Lust auf Kopfsalat (aber tatsächlich nur auf diesen), wer weiß, welche Vitamine mir da gefühlt haben.

    Auf andere Menschen seltsame Essensgelüste (Marmelade mit Käse…) habe ich übrigens auch außerhalb der Schwangerschaft. :)

Leave A Comment