Geburtsvorbereitung

Babys bekommen ohne zu Gebären

    „Geburtsschmerz wird gesellschaftlich abgelehnt“ sagt die Hebamme Heidi Achter in einem Internview. Das trifft den Nagel  auf den Kopf. Wir lehnen Schmerzen ab Dagegen ist ja nicht unbedingt etwas zu sagen. Denn Schmerzen sind ja das Alarmsignal des Körpers, dass etwas nicht stimmt. Wenn wir das Signal vernommen haben und die Ursache bemerkt haben, können wir etwas für unsere Genesung tun und brauchen den Schmerz nicht. Schmerztabletten und Schmerzfreiheit sind wichtig und daran ist nichts falsch. Nur hat das nichts mit der Geburt zu tun. Der Geburtsschmerz ist kein Alarmsignal-Schmerz. Geburtsschmerz ist etwas […]

Vorbereiten auf die Geburt: das ist mehr als Wissen und Atmen

Geburtsvorbereitung heißt auch, sich mit Gefühlen und Gedanken auseinander zu setzen. Eines der Themen, das für die Geburt wichtig für Sie ist, ist HINGABE. Hingabe heißt, die Angst loszulassen, sich der Liebe, dem Körper, dem Sein hinzugeben. Der Geburt hinzugeben. Dem Leben hinzugeben. Und das kann Angst machen. Denn dann habe ich ja keine Kontrolle mehr. Kontrolle verbinden wir mit Sicherheit. Aber dies ist eine hausgemachte Illusion. Es ist nicht sicherer oder schöner, wenn wir (gedanklich) die Geburt kontrollieren könn(t)en. Es ist tatsächlich so, dass die Geburt einfacher und schöner ist, wenn wir sie geschehen […]

Gebären: Ich kann das!

„Ich kann das.“ Ja sie können das. Sie können ein Kind zur Welt bringen, sie können gebären. Auch wenn Sie gar nicht wissen, wie es geht. Auch wenn Sie sich nicht vorstellen können, wie es geht. Sie können das wirklich. Wirklich. Und wenn Sie dieses Kind geboren haben werden, werden Ihre Maßstäbe andere sein. „Ich habe die Geburt geschafft, dann ist ja wohl das eine Kleinigkeit“. Eine Geburt ist eine Grenzerfahrung. Immer. Und nahezu jede Frau zweifelt vor der Geburt, ob sie das alles bewältigen wird. Und nahezu jede Frau hat während der Geburt mindestens einen Moment, in dem sie denkt, es geht […]

Warum ein Elefant besser auf die Geburt vorbereitet ist als wir. Geburtswissen, das Sie wirklich brauchen

Eigentlich haben und wissen Sie alles, was Sie brauchen. Nur: Sie sind nicht gewohnt, danach zu handeln oder es überhaupt wahrzunehmen. Es geht um Folgendes: Sie haben Fähigkeiten und Wissen, das Ihnen gar nicht unbedingt bewusst ist: Obwohl Sie es nie gelernt haben, wächst in Ihnen ein Kind gut unterstützt und versorgt von Ihnen. Sie können Muttermilch produzieren und Sie können dieses Kind gebären – all das, ohne es gelernt zu haben, ohne es schon einmal getan zu haben und im ohne darüber nachzudenken. […]

„Wenn ich das vorher gewusst hätte, dann wäre meine Geburt sicher anders verlaufen“

10 Dinge, die Sie über Geburt wissen sollten Frauen, die gerade ihr erstes Kind zur Welt gebracht haben, sehen sehr oft einiges anders als sie es gerade eben in der Schwangerschaft noch sahen. Sie wünschten nicht selten, sie hätten mehr Informationen besessen und andere Entscheidungen getroffen. Ich höre dies jeden Monat nicht zu knapp von meinen Kundinnen. Hier sind deshalb 10 Dinge, die Sie vorher wissen sollten.     Es kommt vor, dass Sie allein gelassen werden.Es kann sein, dass Sie (beide) in Phasen der Geburt im Krankenhaus alleine gelassen werden: […]

Eher nicht: „Reaktionäre Vorstellungen von Natur und Weiblichkeit“

Eine Antwort auf einen diestandard-Artikel von Ina Freudenschuss „Bei der Glorifizierung der „weiblichen Natur“ wird nämlich nicht mitgedacht, dass Frauen über Jahrtausende gerade wegen ihrer Fähigkeit, Leben hervorzubringen, als „näher zur Natur“ klassifiziert und geächtet wurden“. Frau- Natur Ina Freudenschuss kritisiert in dem Artikel, die Verbindung von Frau und Natur in der alternativen Geburtshilfe, mit oben zitierten Äußerungen. Mir ist durchaus klar, dass die These, die Frau stünde der Natur näher ein Argument ist, dass das klassische Patriarchat seit ein paar tausend Jahren gerne verwendet. Aber ich sehe darin keinen Grund, Natur und Frau strikt voneinander zu trennen. So verstehe ich nämlich […]

Warum Geburtsvorbereitung so wichtig ist

Und woran Sie einen guten Geburtsvorbereitungskurs erkennen. Kann nicht jede Frau gebären, ist dies nicht das natürlichste der Welt? Ein klares JA. Eine Frau muss das Gebären nicht lernen, es ist eine natürlicher Vorgang. Trotzdem ist die Geburtsvorbereitung unersetzlich. Denn uns fehlt das traditionelle Wissen über die Geburt, wir bewegen uns weniger als für uns normal wäre und wir sind unserem Körper und unseren Wahrnehmungen größtenteils entfremdet. Und selbst wenn wir all dies nicht wären, so ist die Geburtsvorbereitung psychologisch in der Schwangerschaft einfach vorgesehen.Zwar müsste dies nicht in Kursform geschehen, es geht nur darum, dass sich die Frau so intensiv […]

Wehen sind wie …

(Teil 2) Im Englischen gibt es kein Wort für Wehen. Die Frau befindet sich im Englischen nicht in den Wehen sondern in „labor“ in Arbeit. In der Geburtsarbeit. Genau darum geht es nämlich. Die Wehen sind Bestandteil der Geburtsarbeit – des Zusammenspiels von Frau und Baby, diese Höchstleistung, die beide vollbringen, damit das Baby seinen Weg aus dem Bauch in die Welt findet. (mehr …)